Der Hochzeitsfotograf – von der Anfrage bis zur Buchung?

Eine Hochzeit zu planen ist ein organisatorisches Mammutprojekt. Es wird euch viele Nerven kosten, aber ich möchte den Punkt Hochzeitsfotograf auf eurer ToDo Liste so angenehm wie möglich gestalten.

Der Fragebogen

Wenn ihr euch dafür entschieden habt, mich als Hochzeitsfotografen zu engagieren, dann erhaltet ihr von mir einen Fragebogen. Diese Fragebogen müsst ihr nur ausfüllen und dann habe ich alle wichtigen Informationen die Wichtig sind.

Dieser Fragebogen nimmt es euch ab, eine ausführliche Mail / Anfrage an mich zu formulieren. Hier gebt ihr neben euren Kontaktdaten auch die eurer Trauzeugen an und teilt mir alles Wichtige zu eurer Trauung und Feier mit – von Datum und Ort bis hin zum groben Ablauf und dem Farbthema. Das alles kostet euch nur 5 Minuten.

Das Vorgespräch

Dass die Chemie zwischen euch beiden stimmt, beweist ihr indem ihr euch das Ja-Wort gebt. Wenn ihr diesen Schritt geht, sollte sie aber auch zwischen euch und mir, als Hochzeitsfotograf stimmen. Denn nur wenn ihr euch absolut wohl fühlt, habt ihr beste Voraussetzungen für eure persönlichen Traumbilder. Deshalb biete ich euch immer ein persönliches Kennenlernen an. Für dieses Vorgespräch lade ich euch gern in ein schönes Café ein, um dort mit euch den Ablauf eurer Hochzeit zu besprechen und euch schon die ersten Tipps für perfekte Bilder zu geben.

Wann ihr buchen solltet?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr mindestens ein Jahr vor eurem Hochzeitsdatum bei mir anfragt. Denn mittlerweile kümmern sich viele Paare sehr früh um ihre Dienstleister, um sicherzustellen ihre Wunschdienstleister zu bekommen. Eine frühe Buchung ist also ratsam. Jedoch lohnt es sich immer auch kurzfristig anzufragen, denn wenn ihr Glück habt ist zufälligerweise euer Termin noch frei. Also fragen lohnt sich!

Die Update-Mail

Unser letzter Kontakt vor dem großen Tag ist meine Update-Mail. In dieser Mail frage ich etwa eine Woche vor dem Tag X nochmal nach, ob es irgendwelche Änderungen gab, die mich betreffen. So spart ihr euch wieder ein ToDo.

Nach eurer Hochzeit

Am Tag eurer Hochzeit stehe ich natürlich ganz zu eurer Verfügung, jedoch werde ich mich bei eventuell auftretenden Fragen an eure Trauzeugen wenden, die euch den Rücken freihalten. Auch nach eurem Traumtag braucht ihr euch, was mich anbelangt, um nichts zu kümmern.

Bereits einen Tag nach eurer Hochzeit erhaltet ihr die ersten TopPics von mir in einer OnlineGalerie. Die Fotos könnt ihr an eure Freunde und Verwandten senden oder als Profilbild bei Whatsapp, Facebook und Instagram verwenden.

Natürlich bin ich während der ganzen Zeit, von der ersten Mail oder dem ersten Anruf bis ihr eure Bilder in den Händen haltet jederzeit für euch da!

In aller Kürze

Es gilt generell: Wenn ihr einen Fotografen buchen möchtet, auch wenn es „nur“ für ein Familienshooting oder ähnliches ist, versucht vorher einen persönlichen Kontakt herzustellen. Ein Telefongespräch gibt oft mehr Aufschluss über die Persönlichkeit als eine Email. Denn es ist unheimlich wichtig, dass ihr euch vor der Kamera wohl fühlt und das ist nur möglich wenn grundsätzlich eine Sympathie zwischen euch und dem Fotografen besteht.

Euer Hochzeitsfotograf

Jan Windisch

Möchtest du mehr über mich und meine Arbeit wissen?